Oktobersocken – Kieler Wolle Sock Club

Heute kann ich voller Stolz berichten, dass es bisher sehr gut mit meinem guten Vorsatz läuft, meine Abostränge aus dem Kieler Wolle SockClub zeitnah zu verstricken. Socken kann man ja immer gebrauchen und ich möchte verhindern, dass sich hier aus den wunderschönen Sockenwollsträngen ein bunter Berg auftürmt. Dafür sind sie einfach zu schade.

4

Vielleicht ist es die Herbstkälte, die mich motiviert, denn nachdem ich euch letzte Woche die September-Socken gezeigt habe kann ich euch heute schon die Clubsocken aus dem Oktober zeigen: Grønn. Als ich diesen Strang aus seiner Verpackung befreit habe, war ich ziemlich begeistert. Ich liebe Grün und dieses Grün ist Kim von der Kieler Wolle ausgesprochen gut gelungen. Es ist so richtig satt und lebhaft.

5

Bislang war ich auch immer brav und habe die Abostränge mit dem zugehörigen Clubmuster gestrickt (ja, ich weiß, manchmal mache ich mir selber Angst!). Bisher fand ich die Anleitungen immer sehr passend zur Wolle und vor allem auch gut zu stricken. Die interessant genug, dass das Stricken nicht langweilig wird und zugleich simpel genug, dass man sich das Muster sehr schnell einprägen und dann ohne Strickschrift stricken kann. Das macht die Socken auch zu einem guten Mitnahmeprojekt.

6

Grønn ist ein simples, graphisches Muster, das nur aus rechten und linken Maschen besteht. Mir gefällt es sehr gut, weil es sehr dezent ist und nichts von der tollen Färbung schluckt. Die Anleitung habe ich etwas abgewandelt und statt der Bumerangferse eine klassische Käppchenferse gestrickt. Ich kann mich mit der Bumerangferse einfach nicht anfreunden, irgendwie sitzt die bei mir nicht. Für den Maschenanschlag habe ich, wie fast immer bei meinen Sockenprojekten,  Jeny’s Surprisingly Stretchy Cast On verwendet, der sehr elastisch ist und dafür sorgt, dass die Socke auch gut über die Ferse geht.

1

Statt der in der Anleitung beschriebenen Bandspitze habe ich meine Standardspitze gestrickt: 5 cm vor der gewünschten Fußlänge  in jeder zweiten Runde vier Maschen an den Fußseiten abnehmen, bis nur noch 20 Maschen auf der Nadel sind. Diese dann mit dem three needle bind off zusammenstricken. Diese Spitze hat sich für mich bewährt, ich trage sie gerne.

2

Ich hoffe, ich bin weiter tapfer mit meinem guten Vorsatz, denn die Novemberlieferung des Clubs ist letzte Woche schon bei mir eingetrudelt und möchte bald verstrickt werden. Wenn ihr Lust habt, den SockClub der Kieler Wolle einmal auszutesten: Kim verlost im Rahmen unseren #DieDreiVomBlogKALs einen Probemonat ihres Abos. Mitmachen könnt ihr noch bis Ende November, mehr Infos gibt es hier.

3

Meine Grønn wandern jetzt zum Creadienstag, zu Handmade on Tuesday, zu den Dienstagsdingen und natürlich zu Auf den Nadeln im November von Frau Maschenfein.

6 Kommentare Gib deinen ab

  1. Rika sagt:

    Die sehen toll aus!

    Gefällt mir

  2. Tolle Socken 👍 Ich habe nun auch für drei Monate das Abo bestellt 👍 Freue mich schon drauf. Liebe Grüße Marion

    Gefällt mir

    1. Gute Entscheidung, Du wirst es bestimmt nicht betreuen 🙂
      Liebe Grüße
      Steffi

      Gefällt 1 Person

  3. Domic sagt:

    Tolle Farbe – und dieser Abo-Club hört sich interessant an – da bekommt man jeden Monat einen Strang Wolle und eine Anleitung dazu? Ich geh mal gucken, es is ja bald Weihnachten… Und Geburtstag habe ich vorher auch noch!

    Gefällt mir

    1. Genau, es gibt jeden Monat einen Strang Sockenwolle mit einer passenden Anleitung. Lohnt sich wirklich 🙂
      Liebe Grüße
      Steffi

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s