Haarband aus Lana Grossa Slow Wool Canapa

[Werbung. Die Wolle wurde mir kosten- und bedingungslos von Lana Grossa zur Verfügung gestellt. Der hier beschriebene Eindruck ist meine ehrliche udn subjektive Meinung.]

Ich warne euch schon mal vor: Durch meinen Besuch auf der H&H Fachmesse (im Frickelcast könnt ihr ganz ausführlich über meine Erlebnisse hören) habe ich die Gelegenheit bekommen, einige Garne, die erst für die Wintersaison 18/19 erscheinen werden, vorab zu betatschen und zu testen. Davon werdet ihr in meinem Blog jetzt öfter lesen.

IMG_8493

Dazu gehört auch das Garn, dass ich euch in diesem Beitrag vorstelle: Slow Wool Canapa von Lana Grossa. Die Slow Wool ist eine neue Garnlinie dieses Herstellers und basiert auf ökologischer Merinowolle. Das war übrigens ein sehr erfreulicher Trend auf der H&H: Nachhaltige, ökologische und aufs Tierwohl bedachte Wolle. Die für die Slow Wool Linie verwendete Merinowolle ist zertifiziert und Mulesing-frei, ökologisch und unter fairen Produktionsbedingungen hergestellt.

An dieser Stelle möchte ich auch noch ausdrücklich Rebekka aka Queen of Whatever danken, die unsere Bloggerbetreuerin bei Lana Grossa ist und mit der die Zusammenarbeit sehr viel Spaß macht. Wie ihr euch bestimmt denken könnt hat Jane aka Jetztkochtsieauchnoch auch ein kleines Testpaket bekommen, damit wir das Garn auch im Frickelcast vorstellen können. Ihren Bericht über das Garn findet ihr hier.

IMG_8534

IMG_8521

Das Garn Canapa kommt mit einer Lauflänge von 100m auf 50g daher und enthält neben 90% Merinowolle noch 10% Hanffasern. Da diese ungefärbt sind bekommt das Garn einen tweedigen Look, der mir vor allem für Winteraccesoires sehr gefällt.

IMG_8533

Da mir 100g zu wenig für eine Mütze sind und ich irgendwie Lust auf etwas unifarbenes Hatte, habe ich aus meinem schönen roten Knäuel ein schnelles Haarband gestrickt – mit 3,5er Nadeln, für diese Garnstärke etwas klein, aber ich wollte ein schönes, dichtes Maschenbild. Das Haarband besteht aus einem Zopfmuster über 24 Maschen und ich finde, Zöpfe kommen auch in dem tweedigen Effekt sehr schön raus.

IMG_8519

Das Garn an sich hat sich für mich am Anfang sehr ungewohnt angefasst – nicht, störrisch oder so, wie ich es halt von Hanffasern erwartet hätte, sondern fast schon fettig. Das ist hier aber keiensfalls negativ gemeint, im Gegenteil: Die Wolle fühlte sich sehr gepflegt an, wie regelmäßig eingecremte Hände oder Haare nach einer Haarkur (es ist irgendwie schwer zu beschreiben). Ich hatte beim Stricken ständig den Impuls, herzhaft ins Knäuel zu greifen! Ich vermute, dass der Anteil an Lanolin (Wollfett) im Knäuel relativ hoch ist. Auch nach dem Waschen fühlt sich das Garn noch sehr angenehm an. Das könnte ich mir vom Tragegefühl auch gut für einen Pulli vorstellen.

IMG_8516

Leider hatte mein Knäuel ein paar Stellen, an denen sich die Hanffasern sehr stark gebündelt haben und dann recht große weiße Knubbel im Faden bildeten. Das hat mich gestört, denn es wirkt nicht gewollt, sondern fällt auf. Leider konnte ich die Hanfknubbel auch nicht an allen Stellen rauspopeln – hier hätte ich mir einen gleichmäßigeren Tweedeffekt gewünscht. Vielleicht hatte ich aber auch nur Pech mit meinem Knäuel.

IMG_8513

Ansonsten bin ich ziemlich angetan von dem Garn – es ist schön, dass es jetzt bei vielen großen Herstellern nachhaltige, ökologische und mulesing-freie Wolle gibt. Die Canapa ist zwar ein wenig dicker als meine normale „Wohlfühl-Wollstärke“, ich kann sie mir aber gut für dicke, muckelige Winteraccessoires vorstellen. Vor allem, wenn sich alle Knäule davon so „gepflegt“ anfühlen.

IMG_8505

IMG_8499

Die Canapa wird es ab August/September im Handel geben. Dann könnt ihr selber mal beherzt in ein Knäuel grabschen und schauen, ob ich mir diese leicht fettige Haptik nur eingebildet habe.

Verlinkt bei Auf den Nadeln, RUMS, Lieblingsstücke, Stricklust

Review

Review(2)

Review(1)

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Interessantes Garn durftet ihr da testen! Und mulsingfrei und ökologisch wertvoll. Das ist ja ein fast nicht zu glaubender Traum! Finde ich sehr sehr gut. Dein Haarband gefällt mir richtig gut. Danke fürs Verlinken. :-)

    1. Ja, ich habe mich auch gefreut, dass da die großen Hersteller langsam auf das Thema Nachhaltigkeit und so kommen :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.