#DieDreiVomBlogCowl und #DieDreiVomBlogKAL

Den heutigen Beitrag schreibe ich mit besonders großer Freude, denn nicht nur kann ich euch die Fortsetzung des allseits beliebten #DieDreiVomBlogKAL verkünden – nein, die liebe Frau Jetztkochtsieauchnoch hat exklusiv für den Knit Along eine Anleitung für euch entworfen. Da war es natürlich Ehrensache, dass ich sie beim Teststricken unterstütze.

2

3

Aber erst mal zum KAL:

Das Motto lautet dieses Mal: Alles für den Hals! Wir sind, wie immer, ein „wilder KAL“, dass heißt jeder von euch strickt, worauf er oder sie Lust hat – Hauptsache, es lässt sich irgendwie mit unserem Motto vereinbaren (also wenn ihr Socken um den Hals tragt, könnt ihr die gerne für den KAL stricken – ich freue mich dann auf Tragefotos!).

1

4

Der KAL läuft vom 1. bis zum 30. April 2018, sowohl in unserer Facebookgruppe als auch unter dem Hashtag #DieDreiVomBlogKAL auf Instagram. Wir, also Frau Letztkochtsieauchnoch, Frau Feinmotorik und ich, freuen uns schon auf ganz viele Tücher, Cowls, Schals, Loops und Co. Wer uns kennt, weiß, dass wir natürlich keine Mühen gescheut haben um für den KAL wieder einige spannende Sponsoren an Land zu ziehen – es gibt am Ende auch wieder etwas zu gewinnen. Die Sponsoren und ihre Knallerpreise stellen wir euch an den Märzsonntagen vor, um die Vorfreude auf den KAL zu steigern.

11

5

Nun aber zum Design von Frau Jetztkochtsie: Passend zum KAL hat sie einen Cowl designt, den es sogar in drei verschiedenen Ausführungen gibt: eng, eng mit Zipfel und weit. Der Cowl heißt natürlich #DieDreiVomBlogCowl und wie drei werden durch drei Hebemaschen repräsentiert, die sich um den Cowl winden und ihm so eine schöne Struktur geben.

9

10

Ich habe mich beim Teststrick für die enge Variante mit Zipfel entschieden – der Zipfel mag auf den ersten Blick etwas albern aussehen, er hat aber durchaus Sinn und ist praktisch, wenn man nämlich Wintermäntel mit kleinem „Ausschnitt“ trägt wärmt der Zipfel wunderbar den Hals und verschwindet fein unter dem Mantel bzw. der Jacke. Dadurch, dass der Cowl schön eng sitzt hält er auch wunderbar warm.

7

Den Cowl kann man aus Fingering (Sockenwollstärke) oder DK stricken. Ich habe meine Version aus selbstgefärbtem Sockenwollgarn gestrickt (zum Wollefärben hatte ich hier mal ein kleines Tutorial geschrieben) – ein Knäuel à 100g reicht für die Zipfelvariante locker aus.

6

Die Anleitung gibt es kostenlos auf ravelry – ihr könnt sie sehr gerne als KAL Projekt benutzen, wir freuen uns!

Und mein Cowl wandert nun zum RUMS und zu Frau Maschenfeins auf den Nadeln im März.

5 Kommentare Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.